Schritt für Schritt zum Verkauf mit Amazon FBA

February 3, 2022

Wichtigste Punkte

  • Amazon FBA oder Fulfillment by Amazon ist ein Programm, das Amazon-Verkäufer:innen nutzen können, um ihre Produkte zu verkaufen. Im Rahmen dieses Programms lagert Amazon den Bestand in seinen Lagern, führt Bestellungen aus, wenn sie eingehen, bearbeitet Kundendienstanfragen und bearbeitet Rücksendungen.
  • Amazon FBA ist eine ausgezeichnete Option für Verkäufer:innen, die keine eigenen Lager oder etablierten Logistikabläufe haben.
  • Um FBA-Verkäufer:in zu werden, erstellst Du zunächst ein Amazon-Verkäuferkonto, wählst einen Tarif und fügst FBA zu Deinem Konto hinzu.
  • Sobald Du ein gültiges Verkäuferkonto hast, kannst Du mit der Auswahl und Bestellung von Warenbeständen, der Erstellung von Angeboten und dem Versand Deiner Produkte an Amazon beginnen.

Wenn Du darauf aus bist, online zu verkaufen, hast Du sicher schon mit dem Gedanken gespielt, das bei Amazon zu tun. Als einer der größten Einzelhandelsplattformen der Welt hat das Unternehmen über 300 Millionen Kunden. Allein in den Vereinigten Staaten gibt es über 121 Millionen Amazon Prime-Mitglieder, die hauptsächlich auf Amazon einkaufen. Und auch Nicht-Prime-Mitglieder kaufen wöchentlich bei Amazon: Mehr als die Hälfte shoppt dort einmal pro Woche oder öfter.

Verkäuferinnen:Verkäufern bietet Amazon eine Vielzahl von Programmen, die das Verkaufen auf der Plattform erleichtern, darunter Amazon FBA. In diesem Artikel erfährst Du, was Dir FBA bietet und welche Vorteile Du erwarten kannst. In einer Schritt-für-Schritt-Anleitung erklären wir, wie Du Dich für das Programm anmelden und mit dem Verkauf beginnen kannst.

Was ist Amazon FBA?

FBA (Fulfillment by Amazon) ist ein Service von Amazon, bei dem Verkäufer:innen ihre Produkte an Amazon-Fulfillment-Zentren liefern, wo sie gelagert, verpackt und bei Bestellung an die:den Kundin :Kunden versandt werden. Amazon nimmt ebenfalls Rücksendungen entgegen und bietet einen Kundendienst an. Amazon FBA bietet Verkäuferinnen:Verkäufern eine einfache Möglichkeit, Geld für die Lagerung zu sparen, während sie sich auf den Verkauf und nicht auf das Logistikmanagement konzentrieren.

Was Amazon für Dich tut:

  1. Deine Produkte werden in den Amazon-Fulfillment-Zentren gehalten. Das sind große Lagerhäuser, die mit Amazon-Mitarbeitern und Robotern besetzt sind.
  2. Mach Dir keine Sorgen über Produktschäden. Sollte etwas schief gehen, erstattet Amazon den vollen Verkaufspreis des beschädigten Artikels.
  3. Sobald ein:e Kunde:Kundin bei Dir bestellt, wickelt Amazon die Transaktion automatisch ab, nimmt den Artikel aus dem Regal, verpackt ihn in eine Amazon-Box und versendet ihn.
  4. Amazon ist ebenfalls für den Kundenservice zuständig, der Versandbenachrichtigungen, Bewertungen und alle auftretenden Probleme (Rücksendungen, Produktschäden usw.) umfasst.

Was Du tun musst:

  1. Artikel kaufen. Als Geschäftsinhaber bist Du für die Auswahl, die Beschaffung und den Einkauf der Produkte zuständig.
  2. Die Lagerbestände überwachen. Du kannst den Lagerbestand Deiner Artikel stets einsehen, bist aber allein dafür verantwortlich mit, rechtzeitig neuen Bestand zu liefern, um Engpässe und Verzögerungen zu vermeiden.
  3. Deine Produkte bewerben. Wenn Du Deine Umsätze am Laufen halten willst, wird Werbung unumgänglich sein. Mit der richtigen Marketingkampagne auf Amazon oder Social Media (um nur ein paar Möglichkeiten zu nennen) sollte es allerdings kein Problem sein, neue Kundinnen:Kunden zu gewinnen.

Warum lohnt sich Amazon FBA?

Amazon FBA ist ein sehr vorteilhaftes Programm für Verkäufer:innen, dass ihnen mehr Zeit und Raum für wichtigere Dinge als das Verpacken und Lagern von Produkten gibt. Abgesehen von diesen offensichtlichen Vorteilen ist die Nutzung von FBA eine hervorragende Möglichkeit, den Bestand zu überwachen. FBA bietet Amazon-Verkäuferinnen:Verkäufern außerdem die folgenden Vorteile:

  • Mehr Zeit für die Entwicklung Deiner Marketingstrategie und Ressourcen für das Unternehmenswachstum
  • Einfache Logistik ohne zusätzlichen Aufwand. FBA ist ein wahr gewordener Traum für neue Verkäufer:innen, die noch keine Erfahrung mit der Logistik haben. Dieses Programm entlastet und garantiert, dass all Vorgänge professionell verwaltet werden.
  • Lagerung. Mit FBA musst Du Dich weder darum kümmern, einen geeigneten Ort für die Lagerung Deines Bestands zu finden, noch das Lager Instand zu halten.
  • Zugang zum Amazon Prime-Versand. Wenn Du Dich für das FBA-Programm anmeldest, kannst Du Kundinnen:Kunden die Vorteile von Amazon Prime bieten. Dazu gehören der Zugang zum kostenlosen 2-Tage-Prime-Versand sowie eine Reihe weiterer attraktiver Vorteile.
  • Besserer Ruf. Amazon freut sich, wenn Verkäufer:innen die auf der Plattform zur Verfügung gestellten Angebote und Tools in Anspruch nehmen. Wenn Du im Rahmen des FBA-Programms arbeitest, erzielst Du zweifelsohne mehr Verkäufe, denn Amazon wird Deine Produkte Neukundinnen:Neukunden öfter vorschlagen.
10 Vorteile für Verkäufer:innen, die am FBA Programm teilnehmen, etwa schnelle Lieferung, Kundenservice&Anzeige in der Buy Box
  • Einfache Rückgabe. Rücksendungen können schwierig sein. Gut, dass Amazon den Rückgabeprozess für Dich abwickelt, wenn Du Dich für FBA entscheidest.
  • Schnelle Lieferung. In puncto Lieferzeit ist Amazon definitiv führend. Das ist ein großer Vorteil für Verkäufer:innen, da Kundinnen:Kunden so mit höherer Wahrscheinlichkeit positives Feedback geben. Amazon bietet den Versand innerhalb von zwei Tagen und über Nacht an, sowie die Option für globalen Versand.
  • Amazons Multi-Channel Fulfillment Service. Das Amazon FBA-Programm kannst Du auch dann nutzen, wenn Du Deine Produkte auf anderen Online-Marktplätzen verkaufst. Diese Funktion wird als Multi-Channel Fulfillment (MCF) bezeichnet.
  • Buy Box. Als Teilnehmer:in am FBA-Programm sind Deine Chancen größer, die Buy Box zu gewinnen. Kundinnen:Kunden können über die Buy Box, eine weiße Box auf der rechten Seite jeder Amazon-Produktseite, Artikel in ihren Einkaufswagen legen. Verkäufer:innen, die innerhalb der Buy Box als Standard-BuyBox-Option angezeigt werden, erzielen die meisten Verkäufe.
  • Kundenbetreuung. Wie bereits erwähnt, übernimmt Amazon die gesamte Kundenkommunikation für seine FBA-Verkäufer:innen.

Wie viel verdienen Verkäufer:innen mit Amazon FBA?

Niemand kann genau sagen, wie viel Geld Du mit diesem Programm verdienen kannst. Das hängt vor allem von Deiner Strategie, der Anzahl der Artikel, die Du verkaufst, und der Zeit ab, die Du Deinem Geschäft widmest. Die meisten Verkäufer:innen verdienen etwa 1.000€ pro Monat; einige schaffen es sogar bis auf 250.000€ pro Monat. Nur 23% der Verkäufer:innen verdienen weniger als 1.000€ im Monat. Diese Statistiken zeigen, dass Du Dir mit einer guten Strategie ein lukratives Geschäft auf Amazon aufbauen und es zu Deiner Haupteinnahmequelle machen kannst.

Wie wird man ein:e Amazon FBA-Verkäufer:in?

Die Teilnahme am FBA-Programm von Amazon ist recht einfach. Bevor Du beginnst, solltest Du Deine Kontonummer, Bankleitzahl, Kreditkarteninformationen und Steuerinformationen bereithalten. Das sind Schritte, um ein:e Amazon FBA-Verkäufer:in zu werden:

Erstelle einen Amazon Seller Account

Ohne ein Amazon-Verkäuferkonto kannst Du nicht am FBA-Programm teilnehmen. Bei der Anmeldung musst Du Dich für eine von zwei Tarifen entscheiden: Einzel- oder Geschäftstarif. Wenn Du unsicher bist, welche Option am besten für Dich geeignet ist, findest Du in diesem Artikel weitere Informationen. Nach der Auswahl des Tarifs kannst Du FBA zu Deinem Konto hinzufügen.

Finde Produkte zum Verkauf

Wenn Du noch kein bestimmtes Produkt hast, das Du auf Amazon verkaufen willst, solltest Du eine gründliche Recherche durchführen. Immerhin solltest Du ein Produkt auswählen, das zu Deiner Geschäftsstrategie passt. Es lohnt sich, Produkte auszuwählen, die gefragt sind und wenig Konkurrenz haben. Das sind die beliebtesten Produkte und Produktkategorien auf Amazon:

  • Fast 50% der Arbitrage-Verkäufer:innen verkaufen ihre Produkte in der Kategorie „Haus & Küche”
  • 40% der Verkäufe erfolgen in der Kategorie „Spielzeug und Spiele”
  • 34% der Verkäufer:innen bevorzugen den Verkauf von Büchern
  • Andere Verkäufer:innen bedienen die Kategorien „Gesundheit, Haushalt & Baby”, „Küche und Esszimmer” sowie „Haustierbedarf”.

Auch wenn das die gegenwärtig profitabelsten Kategorien sind, bedeutet das nicht, dass Du nicht auch erfolgreich in anderen Kategorien verkaufen kannst.

Infographik zu den 6 Schritten, um Amazon FBA Verkäufer:in zu werden; von Account erstellen bis Versand ans Fulfilment Center

Suche nach Produktlieferanten

Sobald Du Dir sicher bist, welches Produkt Du verkaufen willst, suche den passenden Lieferanten. Das sind die Möglichkeiten, Deine Produkte zu beschaffen:

  • International. Der Großteil der Verkäufer.innen zieht es vor, Produkte aus China zu beziehen, weil es dort so viele preisgünstige und einzigartige Artikel gibt. Aliexpress und Alibaba sind zwei große Einkaufsplattformen in China. Da sich Aliexpress im Allgemeinen an den Endverbraucher richtet, können die Preise dort höher sein, während Alibaba eine B2B-Plattform mit einer Suchfunktion ähnlich der von Amazon ist. Der Haken an dieser Strategie: Die Produkte werden aus China versandt, d. h. die Lieferung erfolgt langsam.
  • Lokale Messen. Diese sind ideal für den Kauf von Produkten zu Großhandelspreisen. Sieh Dich online, in Zeitungen oder Zeitschriften nach Messeankündigungen um.
  • Lokale Hersteller. Wenn Du Dich nicht mit ausländischen Märkten befassen möchtest, suche nach lokalen Herstellern.

Bei Deiner Bestellung solltest Du alle Angaben zum Versand genau überprüfen, denn Zollgebühren und Versandkosten können Deine Gewinnspanne erheblich schmälern. Überprüfe außerdem die Lieferzeiten, um Engpässe in Deinem Lagerbestand zu vermeiden.

Tipps für die Auswahl eines geeigneten Lieferanten für Amazon FBA

  • Achte auf qualitativ hochwertige Produkte. Der Verkauf von minderwertigen Produkten kann zu einer Reihe von negativen Bewertungen führen.
  • Wähle erfahrene Lieferanten. Suche nach Herstellern, die seit mindestens drei Jahren im Geschäft sind, und überprüfe den Importverlauf eines potenziellen Lieferanten.
  • Gute Kommunikation mit Lieferanten. Wähle Hersteller, die leicht zu erreichen sind und auf Deine Fragen antworten. Schlechte Kommunikation kann zu Problemen bei der Produktion von Artikeln führen und deren rechtzeitige Lieferung beeinträchtigen.
  • Wähle angemessene Preise. Hersteller, die zu hohe oder zu niedrige Preise anbieten, sind möglicherweise nicht sehr vertrauenswürdig. Stelle vor der Auswahl des Lieferanten umfangreiche Nachforschungen an.

Erstelle Dein Produktlisting

Um ein Produktangebot zu erstellen, kannst Du die folgenden Schritte ausführen:

  1. Navigiere zum Amazon Seller Central und wähle „Produkt hinzufügen” aus dem Dropdown-Menü.
  2. Wähle „Ein neues Angebot erstellen” und die Kategorie, zu der Dein Produkt gehört.
  3. Gib alle erforderlichen Informationen ein, z. B. den Produkttitel, die Beschreibung, die Marke, den Hersteller, den Preis und den UPC (Universal Product Code). Den UPC musst Du kaufen, bevor Du einen Eintrag erstellen kannst.
  4. Aktiviere nach dem Hinzufügen der Produktbeschreibung das Kontrollkästchen „FBA”.
  5. Ändere den Verfolgungsmodus von „Einzelne” auf „Verpackte Artikel”. Dadurch kann Amazon mehrere identische Artikel separat verfolgen.
  6. Klicke auf „Speichern”.

Produkte für den Versand vorbereiten

Sobald Du Dein Produktangebot erstellt hast, bereitest Du Deine Artikel für den Versand an die Amazon-Lagerhäuser vor. Es gibt eine Liste mit Regeln, die Du bei der Lieferung der Produkte befolgen musst. Dazu gehören strenge Anweisungen, wie die Artikel verpackt und beschriftet werden müssen, um das Risiko einer Beschädigung zu minimieren. Nur bei Befolgung dieser Regeln erlaubt Amazon es, Deine Produkte in ihren Fulfillment-Zentren zu lagern. Wenn Du die Produkte nicht selbst ausliefern kannst, gibt es zahlreiche Dienste, die den Versand für Dich übernehmen.

Sobald Du den Inventar für den Versand vorbereitet hast, navigiere zum Seller Central und suche den Abschnitt „Versand bearbeiten”. Hier erstellst Du spezielle Etiketten für Deine Kartons und wählst eine Versandmethode aus. Amazon stellt Verkäuferinnen:Verkäufern drei Versandoptionen zur Auswahl: Small Parcel Delivery (SPD), Less-Than-Truckload (LTL) und Full Truckload (FTL).

Versende Deine Produkte an die Fulfillment-Zentren

Amazon entscheidet, in welches Lager Deine Produkte versandt werden, nachdem Du Deinen Versandplan erstellt hast. Du kannst mit dem Verkauf Deiner Artikel beginnen, sobald diese im Amazon-Lager eingetroffen sind. Die Sendung kannst Du jederzeit über Amazon anhand der Informationen auf Deiner Quittung verfolgen. Amazon benachrichtigt Dich außerdem, wenn Deine Produkte verkauft wurden, und überweist das Geld automatisch auf Dein Bankkonto.

Abschließende Überlegungen

Amazon bietet eine Fülle von Programmen, die das Leben der Verkäufer:innen erleichtern. Eines davon ist Amazon FBA. Dank des FBA-Programms kannst Du in kurzer Zeit zu einem:einer erfolgreichen Verkäufer:in werden und Dein Amazon-Geschäft bis in den fünfstelligen Bereich skalieren.

Die richtige Unternehmens- und Erfolgsstrategie zu finden, erfordert jedoch einiges an Zeit und Ressourcen. Ein professionelle:r Berater:in kann Dich dabei unterstützen, alle aufkommenden Fragen beantworten und mit Dir einen soliden Plan für Dein Unternehmenswachstum erstellen. Die Amazon-Berater:innen von Nuoptima kontaktieren Dich gern für ein kostenloses Beratungsgespräch. Hinterlasse dafür einfach Deine Email oder wende Dich mit Deinen Fragen direkt an uns.


FAQs

Verdienen Amazon FBA-Verkäufer:innen Geld?
Der:die durchschnittliche Verkäufer:in verdient zwischen 1.000 und 25.000€ pro Monat. Nur etwa ein Viertel aller Verkäufer:innen verdient weniger als 1.000€.
Lohnt sich Amazon FBA im Jahr 2022?
Obwohl behauptet wird, dass der Amazon-Marktplatz bereits überfüllt ist, ist er dennoch der ideale Ausgangspunkt, um ein erfolgreiches Geschäft im eCommere zu starten.
Kann ich Kleidung über Amazon FBA verkaufen?
Ja, das kannst Du. Allerdings muss Kleidung auf Amazon erst genehmigt werden, bevor Du dafür ein Angebot erstellen kannst. Bedenke, dass nur neue, noch nicht getragene Kleidungsstücke verkauft werden dürfen.
NUOPTIMA > Einblicke > Schritt für Schritt zum Verkauf mit Amazon FBA

Erweitern Sie Ihre Amazon-Marke

Lassen Sie uns besprechen, wie wir Ihre organischen Rankings verbessern, ACoS reduzieren und den Umsatz steigern können

Anruf buchen

Erzähl uns über Dein Projekt!

Du möchtest mehr wissen zum Wachstum im eCommerce und auf Amazon? Du willst die Übernahmechancen Deiner Marke besprechen?

Anruf buchen