So verkaufst Du international auf Amazon

November 18, 2021
Wenn du auf Amazon verkaufst und dein Geschäft international ausweiten willst, erfährst du in diesem Blogbeitrag, wie

Wichtige Punkte

  • Amazon ist ein internationaler Einzelhandelsriese, der in 13 Ländern über separate Marktplätze verfügt und seine Produkte an Kunden in über 100 Ländern auf der ganzen Welt versendet.
  • Als Amazon-Verkäufer:in kannst Du in verschiedenen Ländern separate Verkäuferkonten erstellen, um dort Geschäfte zu tätigen.
  • Der Verkauf Deiner Produkte auf Amazon ist im Allgemeinen gleich – unabhängig davon, ob Du einen oder alle 13 Marktplätzen bedienst. Du musst jedoch für jedes Land, in dem Du arbeitest, eine separate Gebühr entrichten.
  • Um Dein internationales Geschäft erfolgreich zu machen, musst Du prüfen, ob Deine Produkte in anderen Ländern relevant sind und sie dann an die neuen Märkte anpassen.
  • Amazon bietet verschiedene Tools, die es Verkäufern und Verkäuferinnen erleichtert, ihre Geschäfte weltweit zu führen. Dazu gehören Building International Listings (BIL), Translate Your Products und das European Fulfillment Network (EFN).

Amazon ist ein bekannter, globaler Online-Marktplatz, der seinen Horizont ständig erweitert. Amazon ist jetzt in 13 Ländern tätig (darunter in den USA, Großbritannien, Australien, China, Deutschland und Indien) und versendet Bestellungen in über 100 Länder weltweit. Aus diesem Grund erwägen immer mehr Amazon-Verkäufer:innen, ihr Geschäft international auszuweiten. Der internationale Verkauf von Produkten bringt jedoch viele zusätzliche Verantwortlichkeiten und Herausforderungen mit sich. Infolgedessen geben einige Geschäftsinhaber:innen die Idee auf, und verkaufen weiter auf ihrem Heimatmarkt. Andere wiederum erkennen das volle Potenzial einer weltweiten Expansion und gehen das Risiko ein. Dies ist nicht unbedingt einfach: Du wirst höchstwahrscheinlich einige Anstrengungen unternehmen müssen, um Hindernisse auf dem Weg zu überwinden und Dein Amazon-Geschäft erfolgreich in internationale Märkte zu expandieren. Wenn Du bereit bist, Dich den Herausforderungen zu stellen, empfehlen wir Dir diesen Artikel.

Weltweiter Verkauf auf Amazon

Als Amazon-Verkäufer:in hast Du Zugang zum Amazon Global Selling Program (AGS), das es Verkäufern ermöglicht, ihr Inventar aufzulisten und weltweit zu verkaufen. Wie oben erwähnt, verfügt Amazon über 13 globale operative Websites. Normalerweise müssen Verkäufer:innen für jedes Land, in dem sie ihre Geschäfte betreiben möchten, separate Verkäuferkonten erstellen. Auf der offiziellen Amazon-Website findest Du eine vollständige Liste aller Länder, die über eigene offizielle Marktplätze verfügen. Diese Informationen werden regelmäßig aktualisiert. Glücklicherweise gibt es nur geringe Unterschiede zwischen dem Verkauf von Produkten in Deinem Heimatland und weltweit. Um Deine Produkte bei Amazon in anderen Ländern zu verkaufen, musst Du:

  • Entscheiden wo Deine Produkte relevant sein könnten und Konten auf diesen Marktplätzen registrieren
  • Dein Inventar auflisten
  • Neue Kunden einbinden, Anzeigen einrichten und auf Bestellungen warten
  • Deine Produkte versenden und zustellen
  • Amazon Gebühren für jeden Verkauf bezahlen

Dieser Prozess sollte für Dich nicht neu sein, da jeder Schritt auf allen Marktplätzen identisch ist – egal, ob Du es gewohnt bist, Produkte in Großbritannien oder Indien zu verkaufen. Lass uns nun in die Details eintauchen. Im Folgenden erfährst Du mehr über die Vorteile des internationalen Vertriebs und was Du vor der Erweiterung Deines Geschäfts beachten solltest.

Du möchtest Deine Amazon-Marke verkaufen?

Erhalte innerhalb von 48 Stunden eine Bewertung

Bevor Du mit dem internationalen Verkauf beginnst

Bevor wir auf die Vor- und Nachteile der internationalen Geschäftsexpansion eingehen, musst Du Deine Marke bewerten und einige Fragen beantworten. Nur so kannst Du bestimmen, wie Du Deine zukünftige Geschäftsstrategie aufzubauen hast.

Analysiere die Relevanz Deiner Produkte

Die globale Ausrichtung Deines Unternehmens ist keine einfache Entscheidung. Dein Ziel ist es, dadurch Deinen Gewinn zu steigern. Wie findest Du also heraus, ob Deine Marke in anderen Ländern relevant ist? Du kannst damit beginnen, Deine bisherigen Verkaufsstatistiken im Detail zu überprüfen. Hier sind einige mögliche Szenarien:

  1. Deine Produkte werden aus der ganzen Welt aufgerufen und Du erhältst oft Fragen dazu, ob Deine Marke international versandt werden kann. Dein Produkt scheint in anderen Märkten relevant zu sein! Das bedeutet, dass sich eine globale Ausrichtung wahrscheinlich lohnen wird.
  2. Dein Produkt ist einzigartig auf dem Markt und übertrifft die Konkurrenz. Durch die hohe Qualität Deiner Marke und zahlreiche einzigartige Vorteile kannst Du andere Märkte erobern.
  3. Du bist Dir sicher, dass Deine Artikel international versandt werden können und der Transport recht einfach sein wird.

Denke daran, dass dies nur einige mögliche Szenarien sind. Es gibt viele weitere Faktoren, die Du beachten solltest, um festzustellen, ob sich der internationale Verkauf Deiner Produkte in Deiner spezifischen Situation lohnt.

Lokale Unterschiede verstehen

Sobald Du festgestellt hast, dass auf einem oder mehreren internationalen Märkten Nachfrage nach Deinem Produkt besteht, ist es an der Zeit, darüber nachzudenken, wie Du Kunden aus anderen Ländern bedienen könntest. Jeder Markt hat seine eigenen Besonderheiten, die Du kennen solltest.

Überlege zunächst, wie sich Sprachunterschiede auf die Marketingabläufe und die Methoden der Kundenkommunikation auswirken können. Da das Verständnis der Kundenbedürfnisse und -wünsche entscheidend ist, musst Du wahrscheinlich einen Fachmann einstellen, der die Sprache des Ziellandes fließend spricht. Diese Person kann Dir helfen, Deine Einträge zu übersetzen und an die Kultur des Landes anzupassen, Fragen zu beantworten, auf Kundenfeedback zu antworten und vieles mehr. Außerdem solltest Du auf nationale Unterschiede in einer Vielzahl von Bereichen vorbereitet sein. Dazu gehören Marketingfunktionen, Kundenkaufgewohnheiten und Produktnachfrage.

Dies ist natürlich keine Voraussetzung, da Amazon sich technisch um die Sprachunterschiede zwischen verschiedenen Ländern kümmert. Die Plattform bietet Übersetzungstools, die es Verkäuferinnen und Verkäufern ermöglicht, Geschäfte auf ausländischen Märkten auch ohne Sprachkenntnisse zu tätigen. Eines dieser Tools ist der Seller Central Language Switcher, mit dem Verkäufer:innen Geschäfte auf Englisch abwickeln können. Wenn Du Deinen Kundenservice allerdings in einer anderen Sprache anbieten möchtest, aber nicht über das Budget verfügst, um jemanden dafür einzustellen, ist die Abwicklung von Geschäften mit Versand durch Amazon die beste Option.

Wenn Du international agierst, solltest Du unterschiedliche Angebote erstellen, Deine Produkte neu verpacken und für jedes Land unterschiedliche Anzeigen erstellen. Zum Glück bietet Amazon marktplatzspezifische Werbetools an, mit denen Du Anzeigen weltweit schalten kannst. Dazu gibt es die Funktion „Internationale Einträge erstellen”, die Deinen nativen Marktplatz mit anderen verbindet. Wenn Du einen Eintrag in Deinem Heimatmarkt änderst, wird dieser automatisch produkt- und profilübergreifend auf allen Marktplätzen verarbeitet.

Letztendlich musst Du womöglich zusätzliche Unterlagen vorlegen, um zu prüfen, dass Dein Unternehmen legal agiert und Du alle finanziellen Anforderungen erfüllen kannst. Es müssen Genehmigungen eingeholt und Steuern gezahlt werden, also sei vorbereitet.

Um weltweit erfolgreich auf Amazon zu verkaufen, analysiere zuerst die lokalen Unterschiede und Relevanz Deiner Produkte

Wie registriere ich mich für den weltweiten Verkauf bei Amazon?

Wie oben erwähnt, musst Du für jedes Land, in dem Du Deine Produkte verkaufen möchtest, ein separates Verkäuferkonto einrichten. Allerdings musst Du nur ein Konto erstellen, um in Europa und Nordamerika zu verkaufen und hast ohne zusätzliche Kosten Zugriff auf alle anderen Marktplätze in dieser Region.

Für jedes Konto wirst Du unterschiedlich hohe monatlichen Gebühren entrichten müssen. Die monatliche Gebühr beträgt beispielsweise 39€ in Deutschland, Frankreich und Italien, 25£ im Vereinigten Königreich und 49,95$ in Australien.

Darüber hinaus musst Du für jeden Verkauf, den Du tätigst, Vermittlungsgebühren zahlen. Diese Preise variieren je nach Markt und Produktkategorie.

Registrierungsprozess

Dieses Verfahren ist fast identisch mit der Registrierung eines Verkäuferkontos in Deinem lokalen Markt. Du benötigst eine gültige Kreditkarte, die weltweit akzeptiert wird, sowie Deine Telefonnummer, E-Mail-Adresse und Bankverbindung. Möglicherweise wirst Du aufgefordert, zusätzliche Unterlagen bereitzustellen.

Regionale Konten verknüpfen

Um Deine Konten in verschiedenen Ländern zu verbinden, gehe zu Deinem Seller Central-Konto, wähle „Inventar“ und dann „Global verkaufen“. Du siehst eine Liste der Regionen, die Du mit Deinem Konto verknüpfen kannst. Wähle als Nächstes den Zielmarktplatz aus und registriere Dich dort als Verkäufer. Wenn Du bereits ein Konto hast, musst Du es mit Deinem Seller Central-Konto verbinden.

Produktlisten erstellen

Der nächste Schritt ist die Vorbereitung internationaler Produktlistings. Du hast wahrscheinlich bereits alle Produkt-IDs, Titel, Beschreibungen, Schlüsselwörter und Bilder parat. Dennoch wirst Du für jeden Marktplatz verschiedene Produktlistings erstellen und die jeweiligen Produkt-ASINs einzeln auf dem Marktplatz registrieren müssen. Dazu sollten die Produktbeschreibungen unbedingt in den jeweiligen Landessprachen verfasst werden.

Du kannst Dein Seller Central-Konto weiterhin in Deiner Muttersprache verwalten (das kannst Du oben im Menü ändern), aber Produktlisten sollten vollständig in der Landessprache verfasst sein. Außerdem muss der Kundenservice in der Landessprache erfolgen. Sei vorsichtig bei Online-Übersetzungstools, da diese Dir möglicherweise falsche Übersetzungen liefern. Wenn Du die Landessprache nicht fließend sprichst, ist es eine bessere Idee, einen externen Übersetzungsdienst zu beauftragen oder Geschäfte im Rahmen des FBA-Programms zu tätigen. In diesem Fall kümmert sich Amazon um alle Kundendienstangelegenheiten.

Arbeite an Deiner SEO

Wenn Du kein Neuling im E-Commerce bist, weißt Du wahrscheinlich von der Bedeutung der Suchmaschinenoptimierung. Wenn Du Produkte weltweit verkaufst, solltest Du auf jedem Marktplatz separat arbeiten, um das Ranking Deiner Einträge in der organischen Suche zu verbessern und mehr Kunden zu gewinnen.

Oftmals reichen Sprachkenntnisse allein nicht aus, denn Du brauchst obendrein Erfahrung im Copywriting und Texten, um Produktbeschreibungen zu erstellen, die Kunden in den Bann ziehen. Nachdem Du alle relevanten Keywords identifiziert und Deine Produktbeschreibungen optimiert hast, bist Du bereit, alle internationalen Märkte mit fehlerfreien Produktlistings zu erobern!

Nutze die Vorteile der Amazon Seller Tools

Amazon hat viele effiziente Tools zu bieten, die Dir das Leben wahrscheinlich erheblich erleichtern werden. Hier sind einige davon:

Building International Listings (BIL)

Dies ist eine Funktion, mit der Du Angebote auf verschiedenen Marktplätzen verwalten kannst. Basierend auf Deinen Einstellungen verbindet es die Home-SKU mit der Ziel-SKU und aktualisiert automatisch die Preise auf der Ziel-Marktplatz-Seite. Du kannst dieses Tool jedoch nur verwenden, wenn Du ein professionelles Verkäuferkonto und einen Europe Unified Account oder North Unified Account hast. Die BIL unterstützt Dich in folgenden Bereichen:

  • Preissynchronisation über alle Marktplätze hinweg. Die Preise werden automatisch aktualisiert, um Wechselkursschwankungen auszugleichen.
  • Automatische Aktualisierungen von Produkteinträgen auf allen Marktplätzen, wenn Du Änderungen an Einträgen in Deinem Heimatmarktplatz vornimmst.
  • Die Möglichkeit, Produktangebote über Marktplätze und innerhalb einer Region zu verbinden (Unified Accounts).

Übersetze Deine Produkte (BETA)

Wie wir bereits erwähnt haben, müssen Verkäufer:innen Produktlisten für jeden Marktplatz manuell erstellen. Jedoch versucht Amazon jetzt aktiv, das Leben der Verkäufer:innen zu erleichtern, indem es ein neues Tool namens „Translate Your Products“ anbietet. Dieses Tool dupliziert und übersetzt die Angebote, die Du auf Deinem Heimatmarktplatz erstellst und liefert Dir eine vollständig übersetzte Produktbeschreibung. Der Übersetzungsprozess dauert bis zu zwei Wochen. Danach lädt das System das Angebot hoch. Wenn Du BIL verwendest, um Angebote von verschiedenen Marktplätzen zu verbinden, wird die vom Produkt-Übersetzer-Tool erstellte Übersetzung automatisch mit den Preiseinstellungen synchronisiert, die Du in Deinen BIL-Setups festgelegt hast.

Europäisches Fulfillment-Netzwerk (EFN)

Wenn Du in den europäischen Markt eintreten möchtest, ist es empfehlenswert, das European Fulfillment Network (EFN) zu nutzen. Amazon erlaubt es nun FBA-Verkäufern mit europäischen Marketplace-Konten, ihr Inventar in einem einzigen europäischen Lager zu lagern. Amazon wird dieses Fulfillment-Center verwenden, um Deine Produkte zu verpacken und in ganz Europa zu versenden. Mit EFN kannst Du Produkte in jedem europäischen Land verkaufen.

Vorteile des internationalen Verkaufs mit Amazon

Viele Geschäftsinhaber:innen sind sich einig, dass Amazon die bequemste Plattform ist, um ein Unternehmen weltweit zu führen. Die umfangreiche Auswahl an Programmen, Märkten und der riesige Kundenstamm von Amazon machen es möglich, eine internationale Vertrauensmarke aufzubauen und Dein Unternehmen wettbewerbsfähig zu halten. Hier sind einige Vorteile des internationalen Verkaufs bei Amazon:

Zahlungsmöglichkeiten

Amazon akzeptiert eine Vielzahl von Währungen und bezahlt seine Verkäufer:innen in der Währung ihres Heimatlandes. Einige Zahlungsoptionen sind auf ausgewählten Marktplätzen verfügbar, Du kannst jedoch trotzdem eine Zahlungsmethode auswählen, die für Dich am besten geeignet ist. Ein weiteres hilfreiches Tool ist ACCS (Amazon Currency Converter for Sellers). Es hilft Dir beim Empfang von Währungsauszahlungen, die alle zwei Wochen auf Dein Bankkonto überwiesen werden.

Präzises System

Verkäufer:innen können sich darauf verlassen, dass jeder Geschäftsprozess, der bei Amazon stattfindet, transparent ist. Der Marktplatz stellt Dir das Geld Deiner Verkäufe pünktlich zur Verfügung, löst Probleme schnell und punktet mit der Zuverlässigkeit seiner operativen Prozesse.

Riesiger Kundenstamm

Durch den Verkauf bei Amazon erhältst Du Zugang zu einem Kundenstamm von über 150 Millionen Kunden weltweit. Dies bietet Verkäuferinnen und Verkäufern eine fantastische Möglichkeit, ihr Geschäft einfach und effektiv auf andere Länder auszudehnen.

Die meisten Unternehmen erreichen im vierten Quartal aufgrund von Feiertagen wie Black Friday, Cyber Monday und den Weihnachtstagen die höchsten Verkaufszahlen des Jahres. Wenn Du international auf Amazon verkaufst, kannst Du davon besonders profitieren.

Abschließende Gedanken

Obwohl Amazon bestrebt ist, das Leben von Verkäuferinnen und Verkäufern zu erleichtern, und daher eine breite Palette von Tools und Programmen für den internationalen Einzelhandel bereitstellt, können Dir einige Faktoren die Internationalisierung dennoch erschweren.

In diesem Artikel sind wir nur auf die wichtigsten dieser Faktoren eingegangen. Um unschöne Überraschungen zu vermeiden, kann Dir eine erfahrene Beratungsagentur bei der Expansion Deines Geschäfts auf Amazon unter die Arme greifen. Melde Dich für ein kostenloses Discovery-Gespräch mit einem Amazon-Spezialisten bei Nuoptima an oder hinterlasse Deine E-Mail-Adresse, damit wir Dich kontaktieren und Dir mehr über unsere Dienstleistungen erzählen können.

Du möchtest Deine Amazon-Marke verkaufen?

Erhalte innerhalb von 48 Stunden eine Bewertung


FAQs

Kann ich auch bei Amazon verkaufen, wenn mein Land nicht aufgeführt ist?
Amazon ermöglicht es Bürgern aus 102 Ländern, bei Amazon zu verkaufen. Du kannst kein:e Amazon-Verkäufer.in werden, wenn Dein Land nicht auf dieser Liste aufgeführt ist. Wir empfehlen, die offizielle Website von Amazon regelmäßig zu überprüfen, da sich diese Informationen jederzeit ändern können.
Ist Amazon in jedem Land verfügbar?
Amazon hat nationale Marktplätze in 13 Ländern und versendet Produkte in über 100 Länder. Allerdings akzeptiert Amazon keine Bestellungen von Kunden und Kundinnen aus Nordkorea, Sudan, Syrien, Iran, Kuba und der ukrainischen Krim-Region. Amazon hat außerdem seine Inlandsaktivitäten in China eingestellt.
In welchen Ländern ist Amazon Prime verfügbar?
In welchen Ländern ist Amazon Prime verfügbar? Prime Shipping ist in über 100 verschiedenen Länder verfügbar. Um Artikel zu finden, die in andere Länder versendet werden können, musst Du lediglich Deine Standardversandadresse ändern.
NUOPTIMA > Einblicke > So verkaufst Du international auf Amazon

Erweitern Sie Ihre Amazon-Marke

Lassen Sie uns besprechen, wie wir Ihre organischen Rankings verbessern, ACoS reduzieren und den Umsatz steigern können

Anruf buchen

Erzähl uns über Dein Projekt!

Du möchtest mehr wissen zum Wachstum im eCommerce und auf Amazon? Du willst die Übernahmechancen Deiner Marke besprechen?

Anruf buchen