Vor- und Nachteile des Verkaufs auf Amazon

November 22, 2021
Vor- & Nachteile des Verkaufs auf Amazon: In diesem Artikel erklären wir, ob es sich wirklich lohnt, auf Amazon zu verkaufen

Wichtige Punkte

  • Amazon ist die größte Online-Einzelhandelsplattform der Welt. Über eine Million neue Verkäufer:innen kommen jedes Jahr auf die Website.
  • Der Verkauf auf Amazon hat mehrere Vor- und Nachteile.
  • Die Vorteile des Unternehmens zum Verkauf Deiner Produkte sind unter anderem der große Kundenstamm, die einfache Expansion in ausländische Märkte, ein ausgezeichneter Ruf und die Möglichkeit der Verkäufer:innen, das FBA-Programm zu nutzen.
  • Zu den Nachteilen gehören, dass Verkäufer:innen, die Amazon nutzen, verschiedene Arten von Gebühren an den Einzelhandelsriesen zahlen und mit einem enormen Wettbewerb rechnen müssen. Wer auf mehreren Marktplätzen gleichzeitig verkauft, hat eventuell Probleme mit der Bestandsverfolgung.

Mit 200 Millionen Einzelkunden im Monat ist Amazon einer der größten Online-Händler der Welt. Dieser Marktplatz bietet mit seinen Amazon Prime-Mitgliedschaften, dem 1- oder 2-tägigen Versand für Millionen von Produkten und seiner großen Auswahl an Produkten einen unvergleichlichen Service. Der riesige Kundenstamm des Unternehmens und die einfachen Voraussetzungen um Verkäufer:in zu werden, sind einer der Gründe, warum neue Unternehmen sich für den Handel auf dieser Plattform gegenüber anderen Optionen entscheiden. Wie viele andere Online-Marktplätze hat Amazon jedoch seine eigenen Vor- und Nachteile. Jene beeinflussen das Geschäft der Verkäufer:innen und können letztendlich zum Erfolg oder Scheitern Deines Geschäfts führen. Dieser Artikel befasst sich mit den potenziellen Vor- und Nachteilen vom Handel auf diesem Marktplatz und hilft Dir bei der Entscheidung, ob sich der Verkauf Deiner Produkte auf Amazon lohnt.

Vorteile des Verkaufs auf Amazon

Vorteile des Verkaufs auf Amazon sind der weltweite Versand, das Vertrauen der Kunden & der große Kundenstamm der Plattform

Ausgezeichneter Ruf

Laut Statistik erreichte der globale Umsatz von Amazon im Jahr 2021 221,60 Milliarden US-Dollar. Das ist ein Anstieg von 34,8% gegenüber den 164,36 Milliarden US-Dollar im Vorjahr. Das bedeutet, dass Millionen von Leuten weltweit sich dafür entscheiden, bei Amazon gegenüber anderen Offline- und Online-Händlern einzukaufen.

Lass uns an einem realen Beispiel erklären, wie die meisten Leute, die bei Amazon einkaufen, ihre Entscheidungen treffen. Nehmen wir an, Du besitzt eine Zoohandlung und musst Hundefutter im Großhandel kaufen. Jetzt musst Du Dich zwischen einer unbekannten Website, die Heimtierbedarf verkauft und Amazon entscheiden. Die Entscheidung liegt auf der Hand, denn niemand möchte das Risiko eingehen, etwas in einem Geschäft zu kaufen, von dem er noch nie gehört hat. Die Glaubwürdigkeit und das weit verbreitete Vertrauen in Amazon machen den Marktplatz zum klaren Gewinner. Wenn Du jemals ein Problem mit einem Amazon-Paket hattest, weißt Du wahrscheinlich, dass das Unternehmen im Allgemeinen sehr entgegenkommend ist.

All dies stärkt zweifellos das Vertrauen in Amazon-Händler:innen, die ihr Geschäft dort mit größerer Wahrscheinlichkeit erfolgreicher führen als anderswo.

Weltweiter Versand

Amazon ist die weltweit größte Verkaufs- und Einkaufsplattform mir Marktplätzen in 13 Ländern, darunter die Vereinigten Staaten, Frankreich, Großbritannien, Kanada und Spanien. Gleichzeitig arbeitet der Handelsriese ständig daran, in neue Märkte zu expandieren. Der Online-Händler liefert seine Produkte mittlerweile in über 100 Länder weltweit. Das bedeutet, dass Käufer:innen, deren Heimatland keinen Amazon-Marktplatz hat, trotzdem dort einkaufen können. In der Tat müssen sie eine höhere Versandgebühr zahlen, aber dies hält die meisten Leute nicht davon ab, die Plattform zu nutzen.

Dagegen verlangen andere Plattformen in der Regel von Drittanbietern, separate Shop-Seiten für jede Sprache zu erstellen und unterstützen den automatischen Versand in andere Länder nicht. Amazon macht den Vorgang für Verkäufer:innen unglaublich einfach. Indem Du nur ein Angebot auf Deiner lokalen Amazon-Plattform erstellst, kannst Du testen, inwiefern Dein Produkt für ein globales Publikum von Interesse ist. Wenn das Produkt erfolgreich ist, versuche es, weltweit zu verkaufen.

Außerdem kannst Du als Amazon-Verkäufer:in den lokalisierten Kundenservice und ein internationales Versandsystem nutzen, sodass Du nicht selbst herausfinden musst, wie Du in den globalen Markt einsteigen kannst. Du bist darüber hinaus nicht für lokale Zahlungsdienste, Logistik oder andere Vorgänge verantwortlich.

Du möchtest Deine Amazon-Marke verkaufen?

Erhalte innerhalb von 48 Stunden eine Bewertung

Erhöhte Effizienz

Obwohl Du dies möglicherweise als Nachteil siehst, wird Amazon Dein Unternehmen wahrscheinlich zu mehr Effizienz zwingen. Jede Aktion eines Verkäufers auf der Plattform wird überwacht und jede Abweichung von den Regeln ist strengstens untersagt. Auch wenn Du dadurch möglicherweise einige Deiner Geschäftsabläufe ändern musst, wird die Notwendigkeit, sich an die Best Practices von Amazon zu halten, wahrscheinlich dazu beitragen, Dein Unternehmen auf die nächste Stufe zu heben. Darüber hinaus kannst Du Dich darauf verlassen, dass die Amazon-Dienste Dir dabei helfen, eine schnelle und zuverlässige Auftragsabwicklung und -Lieferung, sowie eine hohe Verkäuferleistung zu erzielen.

Perfekte Rechercheplattform

Amazon ist oft die erste Website, die Kunden besuchen, wenn sie mit der Suche nach einem Produkt beginnen, das sie kaufen möchten. Das liegt daran, da Amazon darauf ausgelegt ist, umfassende Produktinformationen bereitzustellen. Auf der Plattform haben Kunden und Kundinnen Zugriff auf Produktbeschreibungen, Bewertungen anderer Kunden und können Produkte konkurrierender Marken vergleichen. Selbst wenn Käufer:innen es bevorzugen, ihre Einkäufe offline zu tätigen, können sie Deine Marke bei Amazon bemerken und Dich direkt kontaktieren. Dadurch wird Deine Marke besser sichtbar als auf jedem anderen Online-Marktplatz. Und wenn Du nicht bei Amazon bist, verlierst Du automatisch potenzielle Kunden an Deine Konkurrenten.

FBA (Fulfillment by Amazon)

Amazon FBA ist ein Service, der Verkäufer:innen bei der Lagerung, Verpackung und dem Versand von Produkten unterstützt. Verkäufer:innen verwenden dieses Programm, um Produkte an ein Amazon-Versandzentrum zu versenden, wo diese bis zum Verkauf in Lagerhäusern gelagert werden. Wenn ein Kunde dann eine Bestellung aufgibt, bereiten Amazon-Mitarbeiter die Artikel vor, verpacken und versenden sie. Weltweit gibt es über 175 Fulfillment-Zentren, die für den Empfang von Produkten in großen Mengen, die Lagerung von Beständen und den Versand an Kunden zuständig sind.

Mit dem Amazon FBA-Programm, liegt der Versand nicht mehr in der Verantwortung der Händler:innen. Du kannst Dich also wichtigeren Aufgaben widmen, während Dein Umsatz weiter wächst.

Teilnehmer:innen mit Versand durch Amazon erhalten außerdem zusätzliche Vorteile aus diesem Programm, wie z. B. Amazon Prime-Versand und Buy Box-Priorität. Dadurch steigert sich meist der Umsatz des Unternehmens, denn das Prime-Logo ist ein ausgezeichneter Anreiz für Käufer:innen.

Nachteile des Verkaufs auf Amazon

Obwohl der Verkauf Deiner Produkte bei Amazon zahlreiche Vorteile bietet, können einige der Nachteile des Einzelhändlers dazu führen, dass Du andere Plattformen aufsuchst.

Wettbewerb

Nachteile des Verkaufs auf Amazon sind der hohe Wettbewerb, potenzielle Lagerprobleme & Gebühren für Amazons Dienstleistungen

Dies ist der offensichtlichste Nachteil. Amazon ist die beliebteste Plattform. Auf ihr verkaufen Millionen von Unternehmen. Wenn Dein Produkt also nicht einzigartig ist und andere Leute es bereits verkaufen, brauchst Du eine brillante Strategie, um die Konkurrenz zu überlisten.

Du wirst auch mit anderen Verkäufern um die Amazon Buy Box konkurrieren. Die Buy Box ist eine Box auf der Produktdetailseite, mit der Kunden den Kaufprozess eines Artikels beginnen, indem sie ihn in ihren Einkaufswagen legen. Die Mehrheit der Kunden bevorzugt ihre Einkäufe über die Buy Box. Wenn ein:e Käufer:in ein Produkt über diesen Abschnitt kauft, erscheint dort der:die Verkäufer:in mit dem zu diesem Zeitpunkt höchsten Amazon-Ranking. Als Ergebnis erhält der Buy Box-Gewinner den Verkauf.

Welche Faktoren beeinflussen also die Auswahl der Buy Box-Gewinner? Das ist eine Mischung aus Dutzenden von Dingen, aber hier sind die wichtigsten Faktoren, die Du beachten solltest:

  • Hervorragender Kundenservice
  • Wettbewerbsfähige Preise
  • Bestellungen werden pünktlich bearbeitet und versendet
  • Die Auftragsmängelquote liegt bei oder unter 1%
  • Ein hohes Umsatzvolumen

Letztlich gibt es nur einen Weg, diesen Wettbewerb zu gewinnen: Du musst Deine Geschäftsstrategie ständig anpassen und verbessern. Pünktliche Lieferung, einwandfreies Management und hervorragende Kundenbewertungen sind nur einige der Faktoren, die Deinen Erfolg bestimmen. Eine Amazon-Agentur kann Dich entlasten und Deinem Geschäft auf Amazon zu mehr Wachstum verhelfen.

Gebühren für Dienstleistungen

Wenn Du ein:e Amazon-Verkäufer:in wirst, werden Deine Produkte sofort über 200 Millionen Nutzern zugänglich. Aber natürlich verschenkt Amazon seine Kunden nicht umsonst. Für fast jeden Schritt, den Du als Verkäufer:in auf der Plattform unternimmst, musst Du eine Gebühr zahlen. Gehen wir einige davon durch. Nach dem Registrierungsprozess kannst Du zwischen zwei Amazon-Abonnements wählen:

  • Individuelles Abonnement mit einer Gebühr von 0,99$ pro verkauftem Artikel. Dieses Abonnement ist für Unternehmen geeignet, die weniger als 40 Artikel pro Monat verkaufen oder sich bezüglich ihres Produktkatalogs nicht sicher sind. Du solltest dieses Abo wählen, wenn Du nicht beabsichtigst, für Deine Marke zu werben oder fortschrittliche Verkaufstools zu verwenden.
  • Das professionelle Abo kostet 39,99$ pro Monat. Dieses Abo eignet sich für größere Unternehmen, die aktiv Werbetools einsetzen oder bereits über eine gute Erfolgsbilanz beim Verkauf von Produkten auf dem Markt verfügen. Dieses Abo ist erforderlich, wenn Du Dich für eine Top-Platzierung auf Produktdetailseiten qualifizieren möchtest.

Denke auch daran, dass Du für jeden Artikel, den Du verkaufst, eine Empfehlungsgebühr zahlst, die nicht von Deinem Abo abhängt. Dieser Preis ist für verschiedene Produkttypen unterschiedlich, und Du musst die offizielle Amazon Seller Central-Website besuchen, um die Höhe der Empfehlungsgebühr zu erfahren. Diese musst Du übrigens für jeden von Dir verkauften Artikel zahlen.

Ein weiterer Aufwand, den Du einplanen solltest, ist Werbung. Noch vor einigen Jahren sortierte Amazon Produkte nach der organischen Produktbewertung, die anhand von Kundenbewertungen erstellt wurde. Angenommen, Kunden besuchen eine Produktliste. Dann sehen sie als erstes Produkt-Anzeigen. Wenn Du also möchtest, dass Kunden Dich bei Amazon finden, musst Du auf jeden Fall die Dienste für bezahlte Anzeigen der Plattform nutzen.

Wie sich die Gebühren bei Amazon von anderen Online-Plattformen unterscheiden

Auf Amazon und ähnlichen Marktplätzen musst Du einen Prozentsatz von jedem Verkauf bezahlen. Auf anderen Shopping-Kanälen bezahlen Verkäufer:innen für jeden Klick, unabhängig davon, ob dieser Klick zu einem Kauf geführt hat oder nicht. Wenn Du Waren in Kategorien mit niedrigen Margen verkaufst, sollten Du Dich daher besser für Amazon entscheiden.

Du möchtest Deine Amazon-Marke verkaufen?

Erhalte innerhalb von 48 Stunden eine Bewertung

Potenzielle Bestandsprobleme

So sieht der typische Prozess des Erhalts von Bestellungen von Amazon aus Sicht des oder der Verkäufer:in aus:

  1. Am Ende des Tages lädst Du eine Bestellliste von Amazon herunter.
  2. Du verpackst und versendest die Artikel.
  3. Schließlich aktualisierst Du den Produktstatus bei Amazon.

Das Hauptproblem dabei ist, dass der Bestand aktualisiert wird, nachdem die Bestellungen des Tages ausgeführt wurden. Daher wissen Verkäufer:innen oft nicht, wie viele Produkte im Laufe des Tages verkauft wurden (und wie viele noch auf Lager sind).

Dies ist okay, wenn Du Deine Produkte nur auf Amazon verkaufst. Nutzt man jedoch auch andere Marktplätze, kann es zu Problemen kommen, da es keine Möglichkeit gibt, Amazon mit anderen Warenkorbsystemen zu integrieren. Daher musst Du genau auf die Anzahl der auf Amazon und anderen Plattformen verkauften Artikel achten, um zu vermeiden, dass versehentlich mehr Produkte verkauft werden, als Du auf Lager hast. Dies wiederum kann es wirklich schwierig machen, Dein Geschäft zu führen.

Abschließende Gedanken

Obwohl Amazon viele bedeutende Vorteile gegenüber seiner Konkurrenz hat, gibt es einige Dinge, die es Verkäufer:innen erschweren kann, ihr Geschäft auf diesem Marktplatz auszubauen – insbesondere dann, wenn Du Dich entscheidest, alles selbst zu erledigen. Aus diesem Grund empfehlen wir dringend, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Nuoptima kann Deinem Amazon-Geschäft helfen, zu wachsen und die Konkurrenz zu übertreffen. Fordere jetzt ein kostenloses Discovery-Gespräch mit einem Mitglied unseres Teams an oder hinterlasse Deine E-Mail-Adresse, damit wir Dich kontaktieren und Dir mehr über unsere Dienstleistungen erzählen können.


FAQs

Welcher Anteil der Amazon-Verkäufer:innen macht einen Gewinn?
Fast 60% der Amazon-Verkäufer:innen sind bereits im ersten Jahr ihrer Tätigkeit auf dem Marktplatz profitabel. Noch höher ist dieser Anteil bei Unternehmer:innen, die schon länger bei Amazon verkaufen.
Wie viele Amazon-Verkäufer:innen gibt es?
Weltweit gibt es über 9 Millionen Amazon-Verkäufer:innen. Davon betreiben jedoch nur 2 Millionen ihr Geschäft aktiv. Diese Zahl steigt recht schnell: Jedes Jahr kommen mehr als 1 Million neue Verkäufer:innen hinzu.
Wer konkurriert mit Amazon?
Laut Marktstatistik waren die größten Wettbewerber von Amazon nach Marktanteil im Jahr 2021 Walmart (5,3%), eBay (4,7%), Apple (3,7%), und Home Depot (1,7%). Amazon hält derzeit 38,7% des Marktanteils.
Lohnt es sich, 2022 bei Amazon zu verkaufen?
Auf jeden Fall! Über 80% der Personen, die im Jahr 2021 Produkte bei Amazon verkauften, planten, dies auch im Jahr 2022 fortzusetzen. Über 60% der neuen Verkäufer:innen konnten ihre Amazon-Gewinne im Laufe des Jahres 2021 steigern.
Erweitern Sie Ihre Amazon-Marke
Lassen Sie uns besprechen, wie wir Ihre organischen Rankings verbessern, ACoS reduzieren und den Umsatz steigern können
Anruf buchen
NUOPTIMA > Einblicke > Vor- und Nachteile des Verkaufs auf Amazon

Erweitern Sie Ihre Amazon-Marke

Lassen Sie uns besprechen, wie wir Ihre organischen Rankings verbessern, ACoS reduzieren und den Umsatz steigern können

Anruf buchen

Erzähl uns über Dein Projekt!

Du möchtest mehr wissen zum Wachstum im eCommerce und auf Amazon? Du willst die Übernahmechancen Deiner Marke besprechen?

Anruf buchen